Skip to Main Content

Der A-Ma Tempel

Den Tempel zu Ehren der Göttin A-Ma gab es bereits vor der Gründung der Stadt Macau. Er besteht aus dem Eingangspavillon, dem Torbogen der Erinnerung, der Gebetshalle, der Halle des Wohlwollens, der Halle von Guanyin und dem Zhengjiao Chanlin (ein buddhistischer Pavillon). Die zahlreichen Pavillons innerhalb dieses Tempelkomplexes, die der Verehrung unterschiedlicher Gottheiten gewidmet sind, zeigen, dass der A-Ma Tempel ein einzigartiges Beispiel der chinesischen Kultur ist. Konfuzianismus, Taoismus, Buddhismus und Volksglaube haben die Anlage bereichert.